Lesestark! Dresden blättert die Welt auf.

Fortbildung für Pädagogen

http://www.lesestarkdresden.de/wp-content/uploads/JS_6469.jpg
“Ich kann auf spielerische Weise auch schwierige Themen den Kindern nahe bringen.”…

Bibliothekar, Pieschen

Entdecken Sie weitere Erfahrungsberichte und Arbeitsergebnisse »
http://www.lesestarkdresden.de/wp-content/uploads/JS_6362.jpg
“Wenn ich in leuchtende Kinderaugen blicke, bekomme ich für mein eigenes Leben viel zurück.”…

Lesepatin, Klotzsche

Entdecken Sie weitere Erfahrungsberichte und Arbeitsergebnisse »
http://www.lesestarkdresden.de/wp-content/uploads/JS_6509_r1_c1.jpg
“Geschichten lauschen, Bilder betrachten, eigene Gedanken weiterspinnen – das begeistert mich an Kinderbüchern.”…

Bibliothekarin, Pieschen

Entdecken Sie weitere Erfahrungsberichte und Arbeitsergebnisse »
http://www.lesestarkdresden.de/wp-content/uploads/JS_6338_r1_c1.jpg
“Zusammen mit den Kindern begebe ich mich auf eine Reise in die Phantasie – und ich weiß nie, wo sie endet.”…

Lesepate, Hauptbibliothek

Entdecken Sie weitere Erfahrungsberichte und Arbeitsergebnisse »

Fortbildungsangebot 2016                                           # Erzieher_innen

I. Wann ist ein Held ein Held?
Von heimlichen, sagenhaften und super Helden

Ob Pippi Langstrumpf oder Grüffelo – Helden findet man in allen Gattungen und Epochen der Literatur. Der Bedarf an ihnen scheint ungebrochen groß. Schon immer haben sie uns fasziniert und dienen uns als Vorbilder und Orientierung. Christine Lippmann und Anne Neumann widmen in dieser Buchvorstellung den „Großen“, die mit lautem Getöse daherkommen, genauso viel Aufmerksamkeit wie den vielen kleinen Helden der Kinderliteratur.

Termin:             Mittwoch, 24. August 2016

Uhrzeit:             9.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Ort:                  Beratungsraum in der Haupt- und Musikbibliothek,
                        Zugang über Eingang Freiberger Straße 33, 2. Etage

Teilnehmerzahl:  50

Referenten:       Christine Lippmann (Literaturpädagogin, Lesestark!)
                        Anne Neumann (Lesestark!)

 

LesArt zu Gast bei Lesestark! – Dresden blättert die Welt auf.
Leicht beieinander wohnen die Gedanken

II. Bilderbuchhelden Heldenbilderbuch Buchheldenbilder

Auch Helden brauchen Bilderbücher! Aber welche Helden und Heldinnen werden in der gegenwärtigen Bilderbuchlandschaft präsentiert? Welche Mutproben und Abenteuer bestehen moderne Heldenfiguren in den Geschichten für Kindergartenkinder? Wie heldenhaft sind Bilderbuchhelden und wie hold sind böse Unholde? Die Fortbildung untersucht die Rolle von Antihelden und Angeberinnen ebenso, wie die von Draufgängerinnen und Duckmäusern. Gemeinsam mit Sabine Mähne (LesArt-Berliner Zentrum für Kinder- und Jugendliteratur) entdecken die Teilnehmenden das kreative Potential moderner Bilderbuchhelden in Texten und Bildern und untersuchen es auf dessen Tauglichkeit für eine „heldenhafte“ Vermittlung im Alltag.

 

Termin:             Donnerstag, 22. September 2016

Uhrzeit:             9.00 Uhr bis 13.00 Uhr

Ort:                  Beratungsraum in der Haupt- und Musikbibliothek,
                        Zugang über Eingang Freiberger Straße 33, 2. Etage

Teilnehmerzahl:  25

Referentin:        Sabine Mähne (LesArt, Berlin)

 

III. Leuchttürme im Büchermeer

Jedes Jahr erscheinen über 8000 neue Kinder- und Jugendbücher auf dem deutschen Buchmarkt. Wie sich in diesem Büchermeer orientieren? Seien es Bilder-, Kinder- oder Sachbücher, Geschichtensammlungen, Gedichtbände oder Hörspiele – wir stellen Ihnen für Kinder im Alter von 6 – 10 Jahren geeignete Medien vor.

Termin:             Mittwoch, 9. November 2016

Uhrzeit:             9.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Ort:                   Beratungsraum in der Haupt- und Musikbibliothek
                         Freiberger Str. 35, Zugang über Eingang der Bibliothek

Teilnehmerzahl:   50

Referenten:        Marit Kunis-Michel (Kommunikationswissenschaftlerin, Lesestark!),
                         Christine Lippmann (Literaturpädagogin, Lesestark!)

…………………………………………………………………………………………………………………………………………..

Anmeldung:

• info@lesestarkdresden.de  
   oder 
   Tel.: 0351-48 10 720
   Fax: 0351-48 10 952

   Anmeldeschluss ist der 23.06.2016!

  
Anmerkungen:

Das Angebot ist kostenfrei.
Die Teilnehmer erhalten eine Teilnahmebescheinigung.
Veranstaltungen I und II:
    Dies ist eine zweiteilige Fortbildung. Die Angebote können getrennt voneinander      
    gebucht werden. Es empfiehlt sich jedoch, bei Interesse für den Teil II auch Teil I zu
    besuchen.

 

Fortbildungsangebot 2016                        # Grundschullehrer_innen


I. Wann ist ein Held ein Held?

Von heimlichen, sagenhaften und super Helden

Ob in Homers „Ilias“ oder Andreas Steinhöfels „Rico und Oskar“ – Helden findet man in allen Gattungen und Epochen der Literatur. Der Bedarf an ihnen scheint ungebrochen groß. Schon immer haben sie uns fasziniert und dienen uns als Vorbilder und Orientierung. Christine Lippmann und Anne Neumann widmen in dieser Buchvorstellung den „Großen“, die mit lautem Getöse daherkommen, genauso viel Aufmerksamkeit wie den vielen kleinen Helden der Kinderliteratur.

Achtung! Die Veranstaltung entfällt leider aus organisatorischen Gründen.

Termin:            Mittwoch, 24. August 2016

Uhrzeit:            15.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Ort:                  Beratungsraum in der Haupt- und Musikbibliothek
                        Freiberger Str. 35, Zugang über Eingang der Bibliothek

Teilnehmerzahl:  50

Referenten:        Christine Lippmann (Literaturpädagogin, Lesestark!)
                         Anne Neumann (Lesestark!)

 

LesArt zu Gast bei Lesestark! – Dresden blättert die Welt auf.
Leicht beieinander wohnen die Gedanken

II. Rico oder Oskar? Maulina oder Paulina? Rosie oder Moussa?
Von sagenhaften kinderliterarischen Helden und Heldinnen

Wann ist jemand ein Held oder eine Heldin? Wie wird jemand überhaupt dazu? Und welche Eigenschaften besitzen eigentlich Superhelden? An der Seite von fünfzehn heldenhaften Figuren aus aktuellen Kinderbüchern begeben sich die Teilnehmenden auf Antwortsuche und entdecken dabei empfehlenswerte Geschichten. Kreative Ideen für deren Vermittlung in einem „heldenhaften“ Unterricht der Grundschule entwickeln sie gemeinsam mit Sabine Mähne (LesArt-Berliner Zentrum für Kinder- und Jugendliteratur). Literarische Anleitung erfahren alle dabei durch ein Handbuch aus dem Verlag Jacoby & Stuart.

Termin:            Donnerstag, 22. September 2016

Uhrzeit:            14.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Ort:                  Beratungsraum in der Haupt- und Musikbibliothek
                        Freiberger Str. 35, Zugang über Eingang der Bibliothek

Teilnehmerzahl:  25

Referentin:        Sabine Mähne (LesArt, Berlin)

 

III. Leuchttürme im Büchermeer

Jedes Jahr erscheinen über 8000 neue Kinder- und Jugendbücher auf dem deutschen Buchmarkt. Wie sich in diesem Büchermeer orientieren? Seien es Bilder-, Kinder- oder Sachbücher, Geschichtensammlungen, Gedichtbände oder Hörspiele – wir stellen Ihnen für Kinder im Alter von 6 – 10 Jahren geeignete Medien vor.

Termin:              Mittwoch, 9. November 2016

Uhrzeit:              15.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Ort:                    Beratungsraum in der Haupt- und Musikbibliothek
                          Freiberger Str. 35, Zugang über Eingang der Bibliothek

Teilnehmerzahl:   50

Referenten:         Marit Kunis-Michel (Kommunikationswissenschaftlerin, Lesestark!),
                          Christine Lippmann (Literaturpädagogin, Lesestark!)

……………………………………………………………………………………………………………………………………………..

 Anmeldung:

info@lesestarkdresden.de   
oder
Tel.: 0351-48 10 720,
Fax: 0351-48 10 952

Anmeldeschluss ist der 23.06.2016!

 

Anmerkungen: 

• Das Angebot ist kostenfrei.
• Die Teilnehmer erhalten eine Teilnahmebescheinigung.
• Veranstaltungen I und II:
Dies ist eine zweiteilige Fortbildung. Die Angebote können getrennt voneinander
gebucht werden. Es empfiehlt sich jedoch, bei Interesse für den Teil II auch Teil I zu
besuchen.

 

Lesestark aktuell

Lesestark PDF

Lesestark! Dresden blättert die Welt auf.
Städtische Bibliotheken DresdenDrosos Stiftung ZürichBürgerstiftung Dresden

Ein Projekt der Städtischen Bibliotheken Dresden. Gefördert durch die drosos Stiftung Zürich und die Bürgerstiftung Dresden.