Lesestark! Dresden blättert die Welt auf.

Fortbildung für Pädagogen

http://www.lesestarkdresden.de/wp-content/uploads/JS_6509_r1_c1.jpg
“Geschichten lauschen, Bilder betrachten, eigene Gedanken weiterspinnen – das begeistert mich an Kinderbüchern.”…

Bibliothekarin, Pieschen

Entdecken Sie weitere Erfahrungsberichte und Arbeitsergebnisse »
http://www.lesestarkdresden.de/wp-content/uploads/JS_6338_r1_c1.jpg
“Zusammen mit den Kindern begebe ich mich auf eine Reise in die Phantasie – und ich weiß nie, wo sie endet.”…

Lesepate, Hauptbibliothek

Entdecken Sie weitere Erfahrungsberichte und Arbeitsergebnisse »
http://www.lesestarkdresden.de/wp-content/uploads/JS_6469.jpg
“Ich kann auf spielerische Weise auch schwierige Themen den Kindern nahe bringen.”…

Bibliothekar, Pieschen

Entdecken Sie weitere Erfahrungsberichte und Arbeitsergebnisse »
http://www.lesestarkdresden.de/wp-content/uploads/JS_6362.jpg
“Wenn ich in leuchtende Kinderaugen blicke, bekomme ich für mein eigenes Leben viel zurück.”…

Lesepatin, Klotzsche

Entdecken Sie weitere Erfahrungsberichte und Arbeitsergebnisse »

Fortbildungsangebot 2020/2021                              Kindertagesstätten

I. Was ist, kann nicht verschwinden AUSGEBUCHT

Die Empfehlungsliste für Kinder- und Jugendliteratur „Der Rote Elefant“, herausgegeben von der Gemeinschaft zur Förderung von Kinder- und Jugendliteratur (e.V.), macht seit mehr als vier Jahrzehnten auf Bücher aufmerksam, die gesellschaftlich relevante Themen aufgreifen und diese in hoher ästhetischer Qualität widerspiegeln. Mit dem Heft 37 ist im Jahr 2020 eine Ausstellung ins Leben gerufen worden, die einlädt, in den ausgewählten Büchern zu stöbern, sich von Illustrationsdetails inspirieren zu lassen, sich in Rezensionen zu vertiefen und so zur Beschäftigung mit qualitätsvoller Literatur für Kinder und Jugendliche anregt. Annette Wostrak (LesArt – Berliner Zentrum für Kinder- und Jugendliteratur) führt interaktiv durch die aktuell in der Zentralbibliothek Dresden gastierende Ausstellung und veranschaulicht anhand von Beispielen, wie sich zu den empfohlenen Büchern mit KITA-Kindern arbeiten lässt. Gemeinsam wird diskutiert, warum wir ästhetische Qualitätskriterien brauchen und wie das „empfohlene“ Buch seinen Weg zum Einsatz in der Praxis finden kann.

Termin:            Mittwoch, 23. September 2020

Referentin:       Annette Wostrak (LesArt – Berliner Zentrum für Kinder- und Jugendliteratur)

 

II. Leuchttürme im Büchermeer AUSGEBUCHT

Jedes Jahr erscheinen rund 9000 neue Kinder- und Jugendbücher auf dem deutschen Buchmarkt. Wie sich in diesem Büchermeer orientieren? Seien es Bilder-, Kinder- oder Sachbücher, Geschichtensammlungen, Gedichtbände oder Hörspiele – wir stellen Ihnen für Kinder im Alter von 3 – 6 Jahren geeignete Medien vor.

Termin:             Dienstag, 19. Januar 2021

Zusatztermin für Sprachfachkräfte        

                         Dienstag, 26. Januar 2021 AUSGEBUCHT

Uhrzeit:             9.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Ort:                  Veranstaltungsraum Zentralbibliothek (1. OG)

                        Kulturpalast, Schloßstraße 2, 01067 Dresden

Referenten:       Christine Lippmann (Literaturpädagogin, Lesestark!),
                        Anne Neumann (Lesestark!)

 

…………………………………………………………………………………………………………………………………………..

Anmeldung bis 16. September 2020 unter:

kulturelle.bildung@bibo-dresden.de
0351 / 86 48 140

Da augenblicklich nicht absehbar ist, welche Abstandsregeln zum Zeitpunkt der jeweiligen Fortbildungen gelten, bitten wir Sie uns auf jeden Fall eine Mailadresse anzugeben. Auf diesem Weg erhalten Sie nicht nur eine Anmeldebestätigung, sondern auch wichtige Informationen zur Veranstaltung; sei es, dass eine Absage erfolgen muss oder mehr Teilnehmer als erwartet zugelassen werden können. Vielen Dank.

Anmerkungen:

Das Angebot ist kostenfrei.
Die Teilnehmer erhalten eine Teilnahmebescheinigung.

 

Fortbildungsangebot 2020/2021                                         Grundschulen

I. Was ist, kann nicht verschwinden

Die Empfehlungsliste für Kinder- und Jugendliteratur „Der Rote Elefant“, herausgegeben von der Gemeinschaft zur Förderung von Kinder- und Jugendliteratur (e.V.), macht seit mehr als vier Jahrzehnten auf Bücher aufmerksam, die gesellschaftlich relevante Themen aufgreifen und diese in hoher ästhetischer Qualität widerspiegeln. Mit dem Heft 37 ist im Jahr 2020 eine Ausstellung ins Leben gerufen worden, die einlädt, in den ausgewählten Büchern zu stöbern, sich von Illustrationsdetails inspirieren zu lassen, sich in Rezensionen zu vertiefen und so zur Beschäftigung mit qualitätsvoller Literatur für Kinder und Jugendliche anregt. Annette Wostrak (LesArt – Berliner Zentrum für Kinder- und Jugendliteratur) führt interaktiv durch die aktuell in der Zentralbibliothek Dresden gastierende Ausstellung und veranschaulicht anhand von Beispielen, wie sich zu den empfohlenen Büchern mit Kindern im Grundschulalter arbeiten lässt. Gemeinsam wird diskutiert, warum wir ästhetische Qualitätskriterien brauchen und wie das „empfohlene“ Buch seinen Weg zum Einsatz in der Praxis finden kann.

Termin:            Mittwoch, 23. September 2020

Referentin:       Annette Wostrak (LesArt – Berliner Zentrum für Kinder- und Jugendliteratur)

 

 

II. Leuchttürme im Büchermeer AUSGEBUCHT

Jedes Jahr erscheinen rund 9000 neue Kinder- und Jugendbücher auf dem deutschen Buchmarkt. Wie sich in diesem Büchermeer orientieren? Seien es Bilder-, Kinder- oder Sachbücher, Geschichtensammlungen, Gedichtbände oder Hörspiele – wir stellen Ihnen für Kinder im Alter von 6 – 10 Jahren geeignete Medien vor.

Termin:             Montag, 18. Januar 2021

Uhrzeit:             14.30 Uhr bis 17.30 Uhr

Ort:                   Veranstaltungsraum Zentralbibliothek (1. OG)

                        Kulturpalast, Schloßstraße 2, 01067 Dresden

Referenten:       Christine Lippmann (Literaturpädagogin, Lesestark!),
                        Anne Neumann (Lesestark!)

 

 

……………………………………………………………………………………………………………………………………………..

Anmeldung bis 16. September 2020 unter:

kulturelle.bildung@bibo-dresden.de
0351 / 86 48 140

Da augenblicklich nicht absehbar ist, welche Abstandsregeln zum Zeitpunkt der jeweiligen Fortbildungen gelten, bitten wir Sie uns auf jeden Fall eine Mailadresse anzugeben. Auf diesem Weg erhalten Sie nicht nur eine Anmeldebestätigung, sondern auch wichtige Informationen zur Veranstaltung; sei es, dass eine Absage erfolgen muss oder mehr Teilnehmer als erwartet zugelassen werden können. Vielen Dank.

 Anmerkungen:

Das Angebot ist kostenfrei.
Die Teilnehmer erhalten eine Teilnahmebescheinigung.

Städtische Bibliotheken DresdenDrosos Stiftung ZürichBürgerstiftung Dresden

Ein Projekt der Städtischen Bibliotheken Dresden. Gefördert durch die drosos Stiftung Zürich und die Bürgerstiftung Dresden.