Lesestark! Dresden blättert die Welt auf.

Illustratoren und Autoren hautnah erleben

Wie entsteht ein Buch? Wie kommen die Bilder hinein? Wie entsteht eine Geschichte? Ist der Autor auch gleichzeitig der Illustrator? Diese und viele andere Fragen werden innerhalb der Reihe „Von der Idee zum Buch - Illustratoren und Autoren auf Lesereise“ Kindern beantwortet. Das Projekt Lesestark! der Städtischen Bibliotheken lädt dazu verschiedene Illustratoren und Autoren von Bilder- und Kinderbüchern nach Dresden ein, die wir Ihnen hier vorstellen.

Jutta Bauer

 

Im Juli 2011 folgte Jutta Bauer der Einladung nach Dresden. In drei verschiedenen Dresdner Stadtteilbibliotheken motivierte Sie Kinder im Alter von 6-8 Jahren in die Welt der Farben zu reisen. Eine große weiße Papierrolle wurde auf dem Boden ausgebreitet. Danach suchte die Künstlerin zusammen mit den Kindern ein geeignetes Thema, z.B. „Unten und oben” oder “Tag und Nacht”. Nach ca. 60 Minuten war ein farbenfrohes großes eindrucksvolles Bild entstanden, das die Kinder zusammen mit der Illustratorin fertig stellten.

 

Biografie

Jutta Bauer wurde 1955 in Hamburg als fünftes Kind von Franz und Berta Bauer geboren. Während sie auf ihren Studienplatz wartete, arbeitete sie als Pflegehelferin in einem Heim für Körperbehinderte, anschließend als Kindermädchen und Krankenpflegerin. Von 1975 bis 1981 studierte sie Illustration in Hamburg an der Fachhochschule für Gestaltung bei Prof. Siegfried Oelke. 1980 wurde sie Mitglied in der “Hamburger Illustratorengruppe”. Jutta Bauer zählt heute zu den erfolgreichsten und bekanntesten deutschen Bilderbuchillustratorinnen. In Hamburg lebt Sie mit Sohn, Katze, Sofa und diesem und jenem.

Preise und Stipendien

Für ihr Gesamtwerk wurde Jutta Bauer 2009 mit dem Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises ausgezeichnet und 2010 mit dem Hans-Christian-Andersen-Preis.

Jutta Bauer illustriert und schreibt Bilder- und Kinderbücher:

Ab 1981 veröffentlichte sie die ersten Bilderbücher. Anfangs illustrierte sie Schulbücher, dann Kinderbücher, später sieben Jahre für Brigitte Cartoons, jetzt wieder Kinderbücher, Filme und Zeitschriftenillustration. Ihr bisheriges Werk umfasst rund 40 Bücher.

Gemeinsam mit Kirsten Boie schuf sie die unverwechselbaren “Juli”-Bände, die bei Beltz & Gelberg erschienen. Ihr Bilderbuch “Die Königin der Farben”, das inzwischen an vielen Theatern aufgeführt und in Mal-Workshops eingesetzt wird, ist wohl ihr bekanntestes Bilderbuch. Weiterhin illustrierte Jutta Bauer Geschichten bekannter Kinderbuchgrößen wie Christine Nöstlinger, Peter Härtling oder Klaus Kordon.

Jutta Bauer in Aktion: 

 

Lesestark aktuell

Lesestark PDF

Lesestark! Dresden blättert die Welt auf.
Städtische Bibliotheken DresdenDrosos Stiftung ZürichBürgerstiftung Dresden

Ein Projekt der Städtischen Bibliotheken Dresden. Gefördert durch die drosos Stiftung Zürich und die Bürgerstiftung Dresden.